Wir fertigen Spezialfahrzeuge

Neue Tieflader für norddeutsche Firmengruppe Matthäi

Die norddeutsche Firmengruppe Matthäi hat für ihre Niederlassungen in Ostdeutschland zwei neue Tieflader übernommen. Die bisher eingesetzten Fahrzeuge verursachen aufgrund ihrer Abmessungen und hohen Eigengewichte einen hohen Genehmigungsaufwand sowie teilweise Einschränkungen bei Wegstrecken und Fahrzeit. Mit neuen Fahrzeugen soll ein möglichst hoher Anteil des vorhandenen und geplanten Maschinenparks innerhalb der gültigen StVZO eingesetzt werden können.

 

HRD hat hierzu einen neuen Typ von Tieflade-Sattelaufliegern entwickelt, der unter Verwendung von sehr hochwertigen Feinkornstählen und ohne Einschränkungen in der Stabilität und Lebensdauer gegenüber früheren Konstruktionen eine deutlich höhere Nutzlast hat. Abgestimmt auf die Einsatzbedingungen bei Matthäi haben die Fahrzeuge 2 Paar Radmulden mit Abdeckungen, eine Ablagemulde für den Baggerstiel und doppelte, elektrohydraulisch betätigte Auffahrrampen. In Verbindung mit gewichtsoptimierten Sattelzugmaschinen lassen sich Nutzlasten bis ca. 24.000 kg (technisch ca. 33.000 kg) erreichen



Bilder

Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrössern

Auf dem Bild sehen Sie: Auf dem Bild sehen Sie: Auf dem Bild sehen Sie: Auf dem Bild sehen Sie: Auf dem Bild sehen Sie: